Mit einem umfangreichen Sportangebot in den Sommerferien will der TuS Fleestedt eine Alternative zum Urlaub bieten. „Da bei vielen der Urlaub in diesem Jahr ausfällt und auch andere Freizeitaktivitäten nur eingeschränkt möglich sind, wird der TuS für seine Mitglieder auch Sport in den Sommerferien möglich machen“, freut sich der Vorsitzende des Vereins Walter Hagemann. Nachdem die Gemeinde Seevetal die Hallen zur Nutzung auch in den Ferien freigegeben hat, haben viele Übungsleiter spontan zugesagt, auch in den Ferien ihr Training anzubieten.

Neben dem Hallensport, der seit einigen Wochen zum Teil auch draußen stattfindet, werden wir auch für einen Großteil der Fußballmannschaften jeweils ein Training pro Woche auf dem Schulsportplatz am Osterkamp durchführen. Trainiert wird dabei schon in den Teams der neuen Saison. 21 Jugendmannschaften, fünf Herrn- und ein Frauenteam werden dann in den rot-schwarzen Trikots des TuS auflaufen. „Nach den langen Coronapause im Frühjahr ist das Ferientraining eine gute Gelegenheit, den Fußball auch wieder im Team zu erleben“, weiß Hagemann, der selbst über 50 Jahre als Fußballobmann den Spielbetrieb im Verein verantwortet hatte.

Ab Montag ist in Niedersachsen auch wieder Kontaktsport in Gruppen bis zu 30 Personen möglich. Damit können auch wieder Trainingsspiele im Fußball und Volleyball stattfinden. Außerdem freuen sich die Kickboxer im Verein, auch wieder am Gegner trainieren zu können.

Das Sportsommer-Angebot des TuS findet man auf der Website. Außerdem informieren die Übungsleiter und Trainer über die aktuellen Zeiten.

FOTO (U. Vergin) : Sport-Sommer im Sportzentrum Seevetal