In Stelle die diesjährigen Tischtennis-Kreismeisterschaften der Jugend statt. Der TuS Fleestedt stellte mir 23 Einzelmeldungen den teilnehmerstärksten Verein. Alle waren gespannt, ob ein ähnlich guter Erfolg wie im letzten Jahr herausspringen sollte. Nach dem erfolgreichen Start bei den Punktspielen waren die Individualmeisterschaften ein erster Höhepunkt in der noch jungen Saison.

Am ersten Tag waren die Jungen 13 (Jahrgang 2007 und jünger) und die Jungen 18 am Start. Bei den jüngeren Spielern hatten wir mit Linus Stieler, Emil Lüllau und Adrian Lechel aus der Bezirksmannschaft gleich drei heiße Eisen im Feuer. Doch auch unsere Spieler der Kreisligamannschaft mit Elias Schmelzer, Lasse Wübbe und Philipp Zander musste man mit auf der Rechnung haben. Gefährlich werden konnte den Fleestedtern nach der Papierform eigentlich nur Vitus Heins vom TSC Steinbeck-Meilsen. Nach den Gruppenspielen und dem Achtel- und Viertelfinale standen dann auch die 4 topgesetzten Spieler im Halbfinale. Linus hatte es mit seinem Mannschaftskollegen Adrian zu tun und Emil musste gegen Vitus ran. Hier behielten Linus und Vitus jeweils die Oberhand und standen sich dann in einem hochklassigen spannenden Finale gegenüber, welches Linus mit 3:1 für sich entscheiden konnte. Der zweite Titel des Tages wurde in einem vereinsinternen Doppel zwischen Linus/Emil und Elias/Adrian ausgefochten. Linus und Emil hatten hier in 3:2 Sätzen die Nase vorn.
Einen Achtungserfolg erreichte der erst 12-jährige Hermann Gurshschenko in der Alterklasse Jungen 18. Nach einem 3. Platz in seiner Gruppe ging es für ihn in die Trostrunde. Hier steigerte sich Hermann von Spiel zu Spiel und konnte am Ende stolz den Pokal für den Gewinner der Trostrunde in Empfang nehmen. Auch in der AK 13 gab es noch einen Erfolg in der Trostrunde zu verzeichnen. Artur Lüllau holte sich hier den Pokal für den 2. Platz.

Am nächsten Tag mussten die Jungen 11 und Jungen 15 an den Start. Erwartungsgemäß wurde der ältere Jahrgang von Manuel Schnäckel vom TSC Steinbeck-Meilsen dominiert. Aber ein dritter Platz von Linus Stieler (Jahrgang 2008) zeigt, dass wir auch in dieser Altersklasse an den Besten des Kreises dran sind.

Bei den jüngsten Teilnehmern schlug dann wieder die Stunde der Fleestedter. Mit drei Spielern im Halbfinale sollte ein weiterer Titel im Bereich des Möglichen sein. Aber wiederum stand unseren drei TT-Minis ein Steinbecker entgegen. Mika Jensen hatte einen guten Tag erwischt und konnte den Fleestedter Elias Sigmund mit 3:0 besiegen und im vereinsinternen anderen Halbfinale behielt Gabriel Lechel die Oberhand gegen Artur Lüllau. Im Finale entwickelte sich nach einer 2:0 Führung von Gabriel ein Duell auf Augenhöhe, aber nachdem Mika zum 2:2 ausgleichen konnte, behielt Gabriel die Nerven, änderte seine Taktik ein wenig und gewann den 5. Satz mit 11:9.
Die drei TuS-Spieler standen sich auch im Doppelfinale gegenüber, bei dem das rein Fleestedter Duo Gabriel/Elias mit 3:1 Sätzen gegen Artur und seinen Vahrendorfer Partner gewann.

Linus Stieler und Gabriel Lechel haben sich mit ihren Einzelsiegen für die Bezirksmeisterschaften im November qualifiziert. Hierfür schon einmal viel Erfolg.

TEXT und FOTOS: S. Frobel-Werner