Mit einem Double und guten Platzierungen kamen die TT-Spieler vom TuS Fleestedt vom Final Four aus Eyendorf zurück. Zum letzten Saisonhöhepunkt machten sich kurz vor den Ferien vier Fleestedter Mannschaften nach einer erfolgreichen Gruppenphase nach Eyendorf auf, um im Kreispokalfinale, dem sogenannten „Final Four“, anzutreten.

Besonders die 1. B-Schülermannschaft (bis 12 Jahre) hatte sich viel vorgenommen. Nach dem Gewinn der Meisterschaft in der Kreisliga mit knappem Vorsprung vor den Konkurrenten aus Meckelfeld, wollten sie nun mit dem Pokalsieg das Double schaffen. Das Los entschied und im Halbfinale kam es zum vereinsinternen Duell gegen die eigene 2. B-Mannschaft, wobei es die Youngster den etwas älteren Vereinskollegen nicht einfach machten. Am Ende hieß es dann jedoch 6:2 für die 1. Mannschaft.
Im anderen Halbfinale standen sich unsere C-Schüler und die spielstarken Meckelfelder gegenüber. Trotz tapferer Gegenwehr (das Doppel ging z.B. 9:11 im fünften Satz aus) behielten unsere Nachbarn mit 6:4 die Oberhand. Das Finale wurde wie erwartet ein Duell auf Augenhöhe, wobei unsere Jungs am Ende mit 6:4 siegten und damit das Double perfekt machten.
Im A-Pokal (bis 14 Jahre) traf unsere Mannschaft im Halbfinale auf den TVV Neu Wulmstorf. Die Jungs waren von Trainer Luis gut vorbereitet worden und fuhren ein souveränes 6:0 ein. Im Endspiel warteten die favorisierten Steinbecker, die in der Saison in der Bezirksliga aufgeschlagen hatten. Wie erwartet setzte sich die Steinbecker gegen unser Kreisliga-Team souverän durch, aber der Ehrenpunkt von Lukas Stefanides gegen Luis Akkaya im Fünften wurde genauso bejubelt, wie der Pokal, den das Team für den 2. Platz erhielt.
Mit den drei Medaillenrängen schließen wir eine erfolgreiche Saison ab und gehen in die verdiente Sommerpause.
Text S. Frobel-Werner, Fotos: F. Schmelzer