Berichte vom Tischtennis

 

Nach der Hallenöffnung sind auch die Tischtennisspieler in Fleestedt an die Tische zurückgekehrt. Tischtennis ist zwar kein Kontaktsport, gleichwohl sind auch hier von den Spielern die Hygienevorschriften zu beachten. „Die Tische sind mit einer Länge von 2,74 m praktisch ein natürlicher Abstandshalter“, weiß Susanne Frobel-Werner, Leiterin der Tischtennis-Abteilung im TuS Fleestedt. Bei Training muss derzeit auf Doppelspiele und Rundlaufübungen verzichtet werden. Auffällige Besonderheit: Die Spieler tragen an ihrer freien Hand einen Handschuh. Damit soll der direkte Kontakt mit dem Ball verhindert werden.

Mit drei souveränen Siegen ist die Bezirksligamannschaft des TuS in die Rückrunde gestartet. Zunächst stand am letzten Sonntag das Koppelspiel beim TTC Drochtersen auf dem Spielplan. In Stade mussten die Fleestedter zunächst gegen die 2. Mannschaft der Gastgeber antreten. Hier leistete das einzige Mädchen der Drochtersener den größten Widerstand. Schon im Hinspiel hatte sich Fabienne Nickel bei unseren Jungs den nötigen Respekt verschafft und wir waren gewarnt. Die Bezirksmeisterin der Schülerinnen spielte wie erwartet wieder ihr starkes Block- und Konterspiel und konnte im Doppel mit ihrem Partner Pit Kuhlgatz und auch im Einzel gegen unsere Jungs punkten. Lediglich Lukas Werner hatte die richtige Taktik gefunden und gewann mit 3:0 Sätzen. Am Ende stand aber ein deutlicher 8:2 Erfolg für die Fleestedter zu Buche.

In Stelle die diesjährigen Tischtennis-Kreismeisterschaften der Jugend statt. Der TuS Fleestedt stellte mir 23 Einzelmeldungen den teilnehmerstärksten Verein. Alle waren gespannt, ob ein ähnlich guter Erfolg wie im letzten Jahr herausspringen sollte. Nach dem erfolgreichen Start bei den Punktspielen waren die Individualmeisterschaften ein erster Höhepunkt in der noch jungen Saison.

Beim ersten Koppelspieltag in der Bezirksliga der Schüler konnte die neuformierte Bezirksschülermannschaft des TuS gleich zwei wichtige Siege gegen den ATS Cuxhaven und den TSV Otterndorf erringen.

Am Freitag fand in der Grundschule Fleestedt der Vorentscheid für den Tischtennis-Rundlauf-Teamcup (RTC) statt. Der RTC, der vom Niedersächsischen Tischtennisverband für Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassen organisiert wird, findet bereits zum sechsten Mal statt und wird in Fleestedt von Susanne Frobel-Werner vom TuS Fleestedt mit organisiert.

Am Freitagabend haben 23 begeisterte Sportlerinnen und Sportler an den TT-mini-Meisterschaften in Fleestedt teilgenommen. Der TuS Fleestedt richtete den Ortsentscheid in der Schulsporthalle am Osterkamp raus. Teilnehmen durften alle Kinder bis 12 Jahre, die bisher noch nicht an Punktspielen des Tischtennisverbandes teilgenommen haben.

Der TuS Fleestedt ist am Samstag, den 10. Februar Gastgeber der Niedersachsenliga der Seniorinnen in der Altersklasse Ü40. Vier Teams aus Niedersachsen treten ab 12:00 Uhr im Sportzentrum Seevetal an. Für den Regionalligisten TSV Watenbüttel aus dem Bezirksverband Braunschweig geht auch die ehemalige Bundesligaspielerin Margit Jeremias an den Start.

Mit einem klaren Heimsieg gegen den MTV Moisburg setzt sich das B-Schülerteam des TuS Fleestedt am Wochenende an die Spitze der Kreisliga West. Zuvor konnten die Jungs vom TuS Fleestedt bereits in den Spielen gegen Steinbeck und Todtglüsingen alle Punkte mitnehmen.

Nach über 10 Jahren der "Damenherrschaft" in der Tischtennisabteilung gibt es nun auch wieder eine Herrenmannschaft, die seit dieser Saison ihre Punktspiele in der 3. Kreisklasse Ost bestreitet. Das erste Spiel gegen die Mannschaft von der SG TSC Winsen Schwinde ging zwar mit 7:4 verloren, aber die Motivation in der Mannschaft ist hoch.

Mit zwei 6:0 Siegen gelang unseren A- und C-Schülern ein optimaler Start in die neue Saison. Die "Großen" ließen im Auswärtsspiel den TT-Cracks aus Nenndorf keine Chance. Die A-Schüler mit Rufus Engelhard, Lukas Stefanides und Björn und Sven Stender waren hoch motiviert und konnten das im Training Gelernte sehr gut umsetzen. Sie gingen schon nach den Doppeln mit 2:0 in Führung und auch in den folgenden Einzeln blieben die Jungs in der Erfolgsspur und konnten einen ungefährdeten Sieg einfahren.