Müll ist immer und überall - diesen Eindruck bekommt man, wenn man sich das Ergebnis der diesjährigen Müllsammelaktion der JederMänner des TuS in Fleestedt anschaut. 16 Sammler haben sich am Samstag daran beteiligt und sind mit Müllbeutel, Handschuhe und Greifzange durch Fleestedt gezogen, coronakonform streng in Zweiergruppen getrennt.

Das Ergebnis nach jeweils gut zwei Stunden ist eigentlich erschütternd: Jeder Teilnehmer kam mit einem gefüllten Müllsack zurück zum Sportzentrum. "Wir haben erneut Unmengen an Flachmännern und andere Flaschen gefunden, zudem sehr viel Hausmüll und Schrott. Neu hinzugekommen sind Masken, die offenbar auch gerne im Gebüsch entsorgt werden", schildert Karl-Heinz Jahn den eigentlich bedrückenden Erfolg der diesjährigen Sammelaktion, die er organisiert hatte. "In der kommenden Woche wird die Gemeinde Seevetal den Müll dann endgültig entsorgen". Der gemeinsame Abschluss der Aktion in der 'HALBzeit' im Sportzentrum musste diesmal leider entfallen, da die Gastronomie derzeit weiter geschlossen ist.

Die JederMänner sind eine Freizeitsportgruppe im TuS Fleestedt mit Teilnehmern zwischen 50 und 80 Jahren, die sich regelmäßig zum gemeinsamen Sport im Sportzentrum treffen, um in Bewegung zu bleiben. Neben Ballsportarten und dem Sportabzeichen steht seit einigen Jahren auch immer der gemeinsame Frühjahrsputz in Fleestedt auf dem Trainingsplan.

#fitinfleestedt #seevetal #sportzentrumseevetal #Sportabzeichen #fitness