Nach kurzer Suche präsentiert der TuS Fleestedt mit dem Harburger Timucin ‚Timu‘ Gürsan einen Fußballer aus Leidenschaft als neuen Trainer für sein Bezirksligateam. Seit dem Besuch eines HSV-Spiels gegen die Bayern in der damaligen AOL-Arena brennt der 29-Jährige für das Leder. „Klar war ich sofort draußen, wenn jemand aus der Nachbarschaft mit einem Ball gespielt hat“, beschreibt er seine Begeisterung für diesen Sport. Über ein Freiwilliges Soziales Jahr als Coach für Sportler mit Assistenzbedarf führte sein Weg über Jugendteams bei Grün-Weiß Harburg in den Herrenbereich. Zuletzt coachte er das Oberligateam des FC Süderelbe.


In Fleestedt wartet auch gleich eine Herausforderung auf Gürsan. In der Hinrunde hat das Team in der Bezirksliga bisher erst in einem Spiel punkten können. Hier geht es also darum, möglichst schnell im Team die Begeisterung für das Spiel wieder zu wecken. Das Rüstzeug für die Aufgabe bringt Gürsan mit. Hauptberuflich ist er als Erzieher tätig. Eine gute Voraussetzung, möglichst schnell auf das Team einzugehen und alle auf das gemeinsame Ziel auf dem Rasen einzustimmen.

FOTO (TuS Fleestedt): Timu Gürsan trainiert künftig den Bezirksligisten aus Fleestedt