Der TuS Fleestedt und André Sahling gehen ab sofort getrennte Wege. Der Verein teilte seinem bisherigen Cheftrainer der 1. Herren mit, dass eine Zusammenarbeit unter den aktuell gegebenen Umständen nicht zielführend ist. Der 33-Jährige hatte das Team am 1. Juli 2018 übernommen und in der vergangenen Kreisliga-Saison zur Meisterschaft geführt. Seit dem Aufstieg in die Bezirksliga Lüneburg 2 holten die Schwarz-Roten vier Punkte in zehn Spielen und befinden sich aktuell auf dem letzten Tabellenplatz.

Vorübergehend wird die Mannschaft von Kapitän Fabian Maltzan, der über die DFB Trainer B-Lizenz verfügt, Co-Trainer Sören Beckedorf und Torwart-Trainer Joseph Siboni geführt. Das Trio wird das Team auf das Auswärtsspiel bei der SG Eldingen am kommenden Sonntag (20. Oktober) vorbereiten. Nach der Partie in der Lüneburger Heide wird Heiko Nowek die Geschicke übernehmen. Der 57-Jährige fungierte bis dato als sportlicher Berater der 1. Herren und wird mindestens bis zur Winterpause als Cheftrainer an der Seitenlinie stehen. Nowek ist ebenfalls Inhaber der B-Lizenz, war zu aktiven Zeiten Spielführer in der Landesliga-Mannschaft des TuS Fleestedt und verfügt über ein großes Maß an Trainererfahrung.

Fußballomann Nils Aschenbrenner sagt zu den Veränderungen im Trainerstab der 1. Herren: "Wir sind André Sahling für seine Verdienste rund um den Aufstieg in die Bezirksliga extrem dankbar, weswegen uns die Entscheidung sehr schwergefallen ist. Dennoch denken wir, dass die gewählte Lösung die beste für die 1. Herren und die Zukunft des TuS Fleestedt ist und sind davon überzeugt, dass Heiko Nowek die Mannschaft ab der kommenden Woche mit seinem Fachwissen und seiner Erfahrung wieder zu einer echten Einheit formen kann. Wir bedanken uns ausdrücklich bei André Sahling für die geleistete Arbeit und wünschen für die private, berufliche und sportliche Zukunft alles Gute.“