Die lange Spielpause seit den Herbstferien hat den D-Juniorinnen aus Fleestedt sichtlich gut getan. Nach den beiden Rumpelspielen gegen Rosengarten vor den Ferien ging es heute wieder um Punkte in Ashausen-Scharmbeck-Pattensen. Und es lief wieder!


Torhüterin Amelie hatte nur drei Ballkontakte im gesamten Spiel. Anders die Kollegin der SG Ashausen-Scharmbeck-Pattensen: schon nach wenigen Minuten stand sie im Mittelpunkt des Geschehens und parierte die ersten Bälle von Enya, Sarah und Lina. Bis zur 17. Minute hatte sie auch Erfolg, doch dann kam es zum einem Doppelschlag von Lina, die in der 17. und 19. Minute jeweils traf. Abgesehen von den ersten drei Spielminuten gelang es den Scharmbecker Spielerinnen nicht mehr, vor das Fleestedter Tor zu kommen.

Nach dem Seitenwechsel bei den mittlerweile wieder jahreszeittypischen Temperaturen blieben die Fleestedterinnen am Zug. Ausgehend von der sicheren Abwehrkette aus Emily, Leo und Ulrike wurde der Ball immer wieder nach vorne getrieben. Emily gönnte sich auch zwei Ausflüge vor den gegnerischen 11er, leider ohne Erfolg im Abschluss. Auf der Seite machten abwechselnd Greta und Julina Druck, in der Mitte sorgte Emma für Räume, alle mit guten Laufleistung und Kampfgeist. Und so kam es in der 50. und 52. Minute wieder zu Doppeltreffern der Fleestedterinnen, diesmal von Leo und Sarah, die sich nach mehreren Chancen in der ersten Halbzeit mit ihrem ersten Pflichtspieltor belohnte. Glückwunsch!

In der heutigen Form ist für die Mannschaft noch einiges drin. Ein schönes Sahnehäubchen ist der erste Tabellenplatz, der zumindest vorübergehend eingenommen werden konnte, da die Mädel aus dem Rosengarten zur Zeit ein Spiel weniger absolviert haben. #goFleestedtReds