Bereits im 13. Jahr in Folge gastiert die HSV-Fußballschule beim TuS Fleestedt und das mit großem Erfolg. Bereits nach fünf Stunden waren die 80 Plätze für das 4-tägige Camp über Pfingsten ausgebucht. „Ein Rekord“, so Chefcoach Werner von der HSV-Fußballschule. Neben 67 Jungs gingen in diesem Jahr auch 13 Mädchen an den Start, ein weiterer Rekord in Fleestedt.

Gemeinsam mit seinem fünfköpfigen Trainerteam schulte Werner an vier Tagen die jungen Fußballtalente in jeweils zehn Trainingseinheiten. Dabei kam bei durchweg sonnigen Wetter an den Trainingstagen auch der Spaß im Sportzentrum Seevetal in Fleestedt nicht zu kurz. Höhepunkt am dritten Tag war dabei der HSV-Dino, der mit durchwachsenen Erfolg versuchte, die Schüsse der Jungfußballer aufzuhalten. Dass der HSV nunmehr in der 2. Bundesliga spielt war den Teilnehmern egal. Im Gegenteil: „In acht Jahren schieße ich den HSV zurück in die Bundesliga!“ war die klare Ansage von Tom, der seine Fußballkarriere beim TuS Fleestedt begonnen hat.

Für den Vorsitzenden des TuS Fleestedt Walter Hagemann steht jedenfalls fest, dass die HSV-Fußballschule auch in 2019 wieder in Fleestedt gastieren wird.

FOTOS (TuS Fleestedt):

·         Gruppeneinteilung bei der HSV-Fußballschule am Pfingstsamstag

·         Neuer Rekord: mit 13 Mädchen nehmen mehr Fußballerinnen an der Fußballschule in Fleestedt teil als jemals zuvor