Auf der Suche nach neuen Ideen für ihre Spiele in der Rückrunde der Kreismeisterschaften haben die D-Juniorinnen heute die Tabellenführerinnen des VfL Wolfsburg bei ihrem Spiel gegen den MSV Duisburg besucht. Beeindruckt waren die Fleestedterinnen von dem hohen Tempo im Spiel der Wolfsburgerinnen, das über die gesamten 90 Minuten anhielt. „Hier können wir für unsere Spielweise etwas mitnehmen“, sagte Coach Yonie Zagarti.


Nur drei Tage nach ihrem Einzug ins Champions-League Halbfinale konnte man den Wölfinnen keine Müdigkeit anmerken. Allerdings fehlte der Abschluss, so dass sie trotz drückender Überlegenheit in 90 Minuten nur ein einziges Tor erzielen konnten. Außerdem konnte nicht eine einzige der 20 Ecken verwandelt werden.

In Fleestedt ist jetzt „Fitness first“ angesagt. „Wenn wir es schaffen, über die gesamte Spielzeit Tempofußball zu spielen, werden wir uns besser durchsetzen können“, steckt Coach Zagarti die Trainingsschwerpunkte für die Rückrunde ab. Dazu sollen Standardsituationen wie Ecken trainiert werden. Für Lina, Christina und ihr Team war nach dem Spiel jedenfalls klar, dass sie in acht Jahren auch hier spielen wollen!

Los geht es direkt nach Ostern am 4. April um 18 Uhr am Osterkamp in Fleestedt gegen den FC Rosengarten.

FOTO (U. Vergin): D-Juniorinnen des TuS Fleestedt mit Coach Yones Zagarti vor dem Stadion Im Allerpark in Wolfsburg.