Am Ende stand es im Finales des ersten ‚Seevetal Ladies Cup‘ 1:1 zwischen dem Bramfelder SV und den 1. Frauenteam des HSV. Auch im anschließenden 9-Meter-Schießen auf die für Hallenspiele großen 5-Meter-Tore schenkten sich beide Teams zunächst nichts. Erst der zweite Nachgang brachte die Entscheidung, nachdem die Bramfelder Torhüterin den Schuss des HSV abwehrte, ihre Mannschaftskollegin anschließend aber traf.

Zuvor mussten sich die Gastgeberinnen aus Fleestedt im Spiel um Platz 3 gegen Einigkeit Wilhelmsburg geschlagen geben. Zwar gelang Joelle Schneemann in der letzten Spielminute noch der 1:2-Anschlusstreffer für das Landesliga-Team aus Fleestedt, mehr war in der Schlussoffensive aber nicht mehr zu erreichen. So zeigten sich die Ladies des TuS als faire Gastgeberinnen und überließen den Spielerinnen aus Wilhelmsburg den Podiumsplatz.

Insgesamt waren die Spielerinnen aus Fleestedt aber mit der Turnier-Premiere im Sportzentrum Seevetal sehr zufrieden. Rund 500 Spielerinnen und Besucher erlebten einen tollen Turniertag mit den zehn Ober-, Landes- und Bezirksligateams aus Niedersachsen und Hamburg. Das gesamte Turnier wurde übrigens von den Spielerinnen des TuS Fleestedt eigenständig organisiert. Und ja: in 2019 wird es ganz sicher eine zweite Ausgabe des ‚Seevetal Ladies Cup‘ in Fleestedt geben!