Bis 12 Uhr hat es in Fleestedt noch ordentlich geregnet, doch das war den Kickern und Kickerinnen der U7 – das ist der Jahrgang 2016 – egal: Schließlich stand mit dem Funino-Turnier für viele der Höhepunkt der Woche an. Acht Teams waren in Fleestedt angereist, vom Buchholzer FC, der JSG Heidenau/Holvede, der JSG Wistedt/Dohren, der SG Salzhausen-Garlstorf, des SV Hom-Seppensen, der Eintracht Hittfeld, des TVV Neu Wulmstorf und natürlich vom TuS Fleestedt als Gastgeber.

Gespielt wurde parallel auf vier quadratischen Feldern mit jeweils vier Kleintoren, also zwei je Mannschaft. Und dann ging auch schon die wilde Jagd nach dem Ball los. Erstaunlich viele Spielzüge endeten mit einem Tor. Aber egal, beim nächsten Spielzug war die andere Mannschaft am Zug und letztlich waren nur die geschossenen Tore wichtig und wurden bejubelt, das Ergebnis am Ende hat die Spieler zumeist nicht wirklich interessiert.

Nach 7 Minuten waren die Spiele vorbei und die Teams wechselten auf das Nachbarfeld.
Tempo, Tore und viel Spaß bei allen, auch bei den vielen Zuschauern, die ihre Teams von den Banden aus anfeuerten, so lässt sich das Funino-Turnier zusammenfassen. Insbesondere für jüngere Kicker eine gute Alternative zu den Ligaspielen, da bei nur einer Anfahrt gleich viele Spiele absolviert werden können. Schließlich wollen die Kids Fußballspielen und nicht durch die Gegend fahren.
FOTOS (U. Vergin): Acht Teams spielten beim Funino-Turnier des TuS Fleestedt am Sonntag im Sportzentrum Seevetal