Am Pfingstwochenende waren unsere Jungs der U9 zu Gast bei der Mini-WM 2022 der „Ballfreunde“ im niederländischen Zutphen. Als Team Deutschland und Team Kroatien erwarteten unsere Kids Gegner wie Brasilien, England, Niederlande, Portugal, Spanien, Frankreich und andere (alles Mannschaften aus den Niederlanden, sowie westlichen Teil Deutschlands).
 
Die Anreise war trotz beginnendem Pfingstverkehr, schnell hinter uns gebracht und die Quartiere in der De Plotter Basisschool bezogen.
Nach dem Abendbrot ging es rüber zu der beeindruckenden Sportanlage des FC Zutphen. Imposant war das Einlaufen der ganzen Mannschaften (U9 bis U17) in das Stadion. Im Anschluss folgten zwei Eröffnungsspiele, so dass wir bereits die ersten Gegner beobachten und kennenlernen konnten. Natürlich endete der Tag mit einem kleinen Kick auf dem Schulhof bei unserer Unterkunft.
 
287345748 1022523225142231 7576042042976441961 n
 
Früh am Morgen ging es nach dem Frühstück wieder rüber zur Sportanlage, denn die ersten Spiele standen an. Nachdem der erste „Schock“ über die doch wesentlich kompaktere körperliche Spielweise unserer Gegner überstanden war, folgten auch die ersten Tore und Siege. Am Ende eines aufregenden Tages mit viel Fußball auf und neben den Plätzen, gegrillten Würstchen und Pommes, stand fest, dass zumindest „das SCHWARZ-ROT-GOLDENE Team“ in der finalen Gruppe um die vordersten Plätze dabei war. Also wurde nach dem Abendessen noch ordentlich Party mit viel Musik und einer Menge Knabberkram gemacht.
 
Am letzten Tag ging es zur heißen Phase zurück zu den Sportanlagen. Erneut gab es „knappe Kämpfe“ und viele Tore. Am Ende mussten wir uns aber leider den Mannschaften aus Brasilien, Frankreich und Mexico (wurde Weltmeister) geschlagen geben. Alle Spiele standen auf der Kippe, kippten aber jedes Mal knapp „zur falschen Seite“. Nach einigen Tränen im Anschluss des letzten verlorenen Spiels gab es bei der Pokalverleihung trotzdem fast nur strahlende, freudige Gesichter bei allen Beteiligten.
 
287647669 1022523475142206 6786770469562744239 n
 
Am Ende war es ein tolles Erlebnis, welches uns als Mannschaft (und Begleiter)
viel Spaß gemacht und gezeigt hat, dass wir mit der „Weltspitze“ locker mithalten können. Jetzt geht es in die finale Phase der Liga und es gilt den ersten Platz zu verteidigen.
Text und Fotos: André Herzog