Dass Jugendfußballspiele Zuschauer packen können, bewies das U17-Landesligateam am Samstag im Sportzentrum Seevetal beim Spiel gegen die JSG Aue Wrestedt. Die Gäste aus dem Landkreis Uelzen fanden bei nassem Herbstwetter schnell ins Spiel und gingen bereits in der 13. Minute in Führung. Und nur vier weitere Minuten später stand es bereits 0:2, nachdem die JSG einen Foulelfmeter nutzte. Glücklicherweise löste sich jetzt der Knoten bei den Platzherren und sie fingen auch endlich an, Fußball zu spielen. Nur mit dem Anschlusstreffer klappte es trotz zahlreicher Torchancen bis zur Halbzeit noch nicht.
 
In der Halbzeit ist dem Fleestedter Coach Lennart Gögel dann wohl die richtige Ansprache gelungen. Seinem Team war jedenfalls anzusehen, dass es nicht ohne Punkte vom Platz gehen wollte. So konnte Finn Grag eine Ecke von Niklas Dyballa unmittelbar nach Wiederanpfiff aus kurzer Distanz sicher zum ersehnten 1:2 verwandeln. Auch wenn die JSG dem TuS nichts schenkte, so waren es doch die Fleestedter, die durch Luis Schönhardt den nächsten Treffer landeten. Allerdings erkannte Schiedsrichter Marcel Möbius auf Abseits, so dass die Fleestedter im Rückstand blieben.
 
Während das Tempo im Spiel weiter hoch blieb, gelangen beiden Teams nur Aluminiumtreffer. So sah es kurz vor Ende nach einer Heimpleite für die Gastgeber aus. In der letzten Spielminute erlöste dann Jonas Grzesik sein Team, als er nach einem Streckpass allein vorm gegnerischen Tor die Nerven behielt und den Ausgleich schoss. Am Ende bleibt eine insgesamt gerechte Punkteteilung beider Teams, über die sich die Spieler der TuS ebenso freuten wie über die neuen Windbreaker, die von der Firma Titze Garten- und Landschaftsbau vor dem Spiel dem Team übergeben wurden.
 
FOTO (U. Vergin): U17-Landesligateam präsentierte sich vor dem Spiel gegen die JSG Aue Wrestedt mit den neuen Windbreaker-Jacken, die von Firma Titze Garten- und Landschaftsbau zur Verfügung gestellt wurden