Mädchenfußball hat in Fleestedt eine lange Tradition. Und jetzt nach dem 7-monatigen Lockdown geht die nächste Generation von Spielerinnen an den Start. Heute spielten unsere Kickerinnen der Jahrgänge 2010 und jünger ihr allererstes gemeinsames Spiel in Jesteburg.
 
Klar, dass nicht gleich alles klappt. Nach monatelagen Training das Gelernte dann auf den Rasen umzusetzen, ist nicht ganz einfach. Und so spielten sich die ersten Minuten nahezu ununterbrochen vor dem Fleestedter Tor ab, in den Nele ständig aufpassen musste und Heba die Abwehr organisierte. Zum Ende der ersten Halbzeit klappte es dann aber besser. Leni gelangen gleich zwei Schüsse auf das Jesteburger Tor, die aber leider nicht mit einem Treffer belohnt wurden. Leider unterbrach der Halbzeitpfiff dann den Flow der Fleestedterinnen.
 
Die Halbzeitpause bei sommerlichen Temperaturen bekam den Jestburgerinnen deutlich besser. Sie knüpften schnell an ihrem Spiel zum Anfang der ersten Halbzeit an und entsprechend wurde es im Fleestedter Strafraum wieder lebhafter. Die Fleestedetrinnen verlegten sich mehr und mehr auf das Konterspiel. So gelang Greta ein Lauf vom Fleestedter Strafraum über den gesamten Platz bis vor das Jesteburger Tor, leider fehlte dann die Präzision im Abschluss. Die anschließende Ecke von Marie kam gut rein, aber es folgte auch hier kein Tor.
 
Die Konter auf den linken Seite konnte Millie wiederholt abfangen. Rica, Nele, Hannah und Noémi versuchten sich auch im Angriff, kamen aber letztlich auch nicht durch.
 
Unser Team hat viel Erfahrung gesammelt und auch viel Spaß gehabt. Im anschließende Abschlusskreis war das Ergebnis nicht wichtig, vielmehr wollten alle Spielerinnen von Trainerin Amelie wissen, wann das nächste Spiel stattfindet - vielleicht schon am nächsten Samstag, aber am Montag ist erstmal Training auf dem Schulsportplatz am Osterkamp.
Wer Lust hat bei den E-Mädchen mitzuspielen, der kann sich an Trainerin Amelie Vergin wenden oder per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bzw. per Telefon 04105 / 690 82 88.