Berichte vom Fußball

 

Ab März werden die Fußballer der U14 des TuS Fleestedt in der neuen Landesliga auf Torjagd gehen. Am Samstag konnten sie das entscheidende Spiel gegen den VfL Westercelle im Sportzentrum Seevetal mit 1:0 für sich entscheiden. Keine leichte Aufgabe für das Team von Trainer Norman Weiss, denn aufgrund der Vorergebnisse musste man unbedingt gewinnen, den Spielern von Westercelle hätte bereits ein Unentschieden genügt.

In einer sehr ausgeglichenen Bezirksliga-Staffel kann sich die U15 in den entscheidenden Spielen auf ihre Heimstärke verlassen und belegt am Ende einen der drei Aufstiegsränge. Dabei verlief der Saisonstart eigentlich gar nicht nach Plan: In Folge von ungewohnten Fehlern standen zwei knappe Niederlagen zu Buche. Doch die Mannschaft ließ sich von diesen Rückschlägen nicht beirren und konnte durch starke Teamleistungen wichtige Siege einfahren.

Daddeln oder eSport, das ist hier die Frage. Oder auch nicht. Während der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) noch skeptisch ist, ob das Spiel mit den Konsolen als Sport betrachtet werden soll, veranstaltet der Fußballverband die ersten Meisterschaften. Der DFB sieht eSports mit Bezug zum Fußball als Ergänzung seines Sportangebotes an. Im Landkreis Harburg lud der NFV nach Winsen zur ersten Kreismeisterschaft. 24 Zweierteams traten an, darunter auch Nick Maack und Lennart Zabel für den TuS Fleestedt. Die beiden haben sich in einer internen Ausscheidung der TuS-Herrenteams für die Meisterschaft qualifiziert.

Als letztes Team der Fleestedter Fußball-Mädchen sind heute die C-Juniorinnen (Jahrgänge 2005 und 2006) in die Hallensaison gestartet. Im Winterhalbjahr trainieren die Mädchen immer samstags von 10.30 bis 12.00 Uhr im Sportzentrum Seevetal. Neben Einladungsturnieren stehen insbesondere die Futsal-Kreismeisterschaften auf dem Spielplan. Die Hinrunde findet am 14. Dezember in Pattensen statt, die Rückrunde am 12. Januar auf dem Peperdieksberg in Hittfeld.

Keine Frage, Schiris sind die wichtigsten Personen auf dem Fußballplatz. Ohne ihre Arbeit findet kein Spiel statt.

Und mehr noch: Ohne Schiedsrichter könnten die derzeit 28 Fußballmannschaften des TuS Fleestedt überhaupt keine Spiele ausführen.

Wer also Fußball liebt und nicht nur dabei, sondern mitten auf dem Platz sein möchte, der sollte sich mal als Schiedsrichter versuchen.

Heiko Nowek übernimmt die 1. Herren

Der TuS Fleestedt und André Sahling gehen ab sofort getrennte Wege. Der Verein teilte seinem bisherigen Cheftrainer der 1. Herren mit, dass eine Zusammenarbeit unter den aktuell gegebenen Umständen nicht zielführend ist. Der 33-Jährige hatte das Team am 1. Juli 2018 übernommen und in der vergangenen Kreisliga-Saison zur Meisterschaft geführt. Seit dem Aufstieg in die Bezirksliga Lüneburg 2 holten die Schwarz-Roten vier Punkte in zehn Spielen und befinden sich aktuell auf dem letzten Tabellenplatz.

Zum Auftakt der diesjährigen Kreisliga-Saison holten die C-Mädchen aus Fleestedt 3 Punkte bei der U17 in Elstorf. Da nur drei Vereine ein Team bei den B-Juniorinnen gemeldet haben, spielen diese Teams bei den C-Junirinnen mit. Die neue C des TuS traf daher zum Saisonstart auf das B-Team aus Elstorf.

In der Saison 2019/2020 wird der TuS Fleestedt Mädchenfußball für alle Jahrgänge anbieten. „Das ergab die Saisonplanung, so dass der Verein jeweils mit einem Team der B-Juniorinnen (Jahrgang 2003/04), der C-Juniorinnen (Jahrgang 2005/06), der D-Juniorinnen (Jahrgang 2007/08) und der E-Juniorinnen (Jahrgang 2009 und jünger) an den Start gehen kann“, freut sich Diana Menke, die als Obfrau künftig den Mädchenfußball in Fleestedt betreuen wird.

Einen Wechsel an der Spitze des Mädchenfußballs gab es in der vergangenen Woche beim TuS. Diana Menke folgt Petra Schneemann als Obfrau für diese Abteilung.

Besuch bei der HSV-Fußballschule: Dino Hermann besucht die Kids am Osterkamp, die seit Samstag mit dem Trainer-Team des HSV an ihrem fußballerischen Können arbeiten. Zuvor wurde bereits die Schussgeschwindigkeit gemessen.