Berichte vom Fußball

 

Der Spielbetrieb muss auch im Sportzentrum in Fleestedt noch ruhen, gleichwohl gibt es Neuigkeiten: Der Förderverein des TuS hat eine Anzeigetafel am Südplatz aufgestellt, so dass sich alle Sportler und Besucher des TuS darauf freuen können, in der neuen Saison immer auch über den aktuellen Spielstand informiert zu sein.

Erste Erfahrungen mit dem Training unter Corona-Bedingungen haben die Fußball-Teams des TuS Fleestedt seit Freitag gesammelt. Nachdem die Plätze in Fleestedt nach dem Wintereinbruch am Donnerstag wieder freigegeben waren, startete am Donnerstag die 1. Herren des Vereins als erstes Team nach dem Trainingskonzept unter den aktuellen Corona-Bedingungen. Seit Freitag haben auch zahlreiche Jugendmannschaften des Vereins die Möglichkeit genutzt, endlich wieder auf den Rasen zurückzukehren - wenn auch mit Abstand.

Über drei Monate stand der Spiel- und Trainingsbetrieb in den Sportvereinen still, jetzt geht es endlich wieder raus auf den Rasen. Am Donnerstag startete die 1. Herren-Mannschaft als erste mit dem Training nach dem Trainings- und Hygienekonzept Fußball, das der Verein nach der in Niedersachsen geltenden Corona-Verordnung entwickelt hat. Zwölf Spieler konnten Chefcoach Timusin Gürsan und Torwarttrainer Joseph Siboni im Sportzentrum Seevetal begrüßen.

Das neue Jahr beginnt und aktuell ist noch nicht absehbar, wann wir wieder gemeinsam auf den Plätzen kicken dürfen. Umso wichtiger ist es, dass wir in Form sind, wenn es losgeht.

Wir haben drei TuS@home Online-Trainings herausgesucht, die sich speziell für Fußballer eignen. Trainiert wird hier Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit - also eh schon das ideale Ergänzungs- und Ausgleichstraining für alle Sportler.

Ohne Schiedsrichter/-innen geht nicht beim Fußball. Für den TuS pfeifen derzeit 15 Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter in verschiedenen Ligen Fußballspiele.

Aktuell ist natürlich coronabedingt Pause, aber in 2021 geht es hoffentlich wieder los.

Und wir brauchen immer auch Nachwuchs. Wenn Du in 2021 15 Jahre alt wirst, dann kannst Du auch mitmachen.

Seit 50 Jahren dürfen auch Frauen und Mädchen in Deutschland kicken - kaum zu glauben, dass es vorher nur den Jungs vorbehalten war.

Aber es dauerte noch einige Jahre, bis es auch bei uns in Fleestedt für Mädchen möglich würde, gegen den Ball zu treten - aber 1997 war es dann endlich soweit.

Bei strömendem Regen erkämpften sich die D-Juniorinnen des TuS Fleestedt im vielleicht letzten Spiel vor dem Lockdown im Sportzentrum Seevetal mit 5:4 Toren nach 7m-Schiessen gegen den TVV Neu Wulmstorf den Einzug ins Pokalhalbfinale.

Am Freitag trifft das Bezirksligateam des TuS Fleestedt im Sportzentrum Seevetal auf den MTV Egestorf.
Damit trotz der aktuellen Situation alle möglichst sicher zuschauen können, beachtet bitte die folgenden Regeln:

Nach kurzer Suche präsentiert der TuS Fleestedt mit dem Harburger Timucin ‚Timu‘ Gürsan einen Fußballer aus Leidenschaft als neuen Trainer für sein Bezirksligateam. Seit dem Besuch eines HSV-Spiels gegen die Bayern in der damaligen AOL-Arena brennt der 29-Jährige für das Leder. „Klar war ich sofort draußen, wenn jemand aus der Nachbarschaft mit einem Ball gespielt hat“, beschreibt er seine Begeisterung für diesen Sport. Über ein Freiwilliges Soziales Jahr als Coach für Sportler mit Assistenzbedarf führte sein Weg über Jugendteams bei Grün-Weiß Harburg in den Herrenbereich. Zuletzt coachte er das Oberligateam des FC Süderelbe.

Der Bezirksligist TuS Fleestedt und sein bisheriger Trainer Frank Heine werden ab sofort getrennte Wege gehen. Am Mittwoch entschieden beide Seite einvernehmlich, die Zusammenarbeit zu beenden. Heine hatte den Platz auf der Trainerbank im Sportzentrum Seevetal Anfang Juni übernommen. Die Suche nach einem neuen Cheftrainer hat bereits begonnen. Bis dahin übernimmt Kapitän Fabian Maltzan, selbst Inhaber einer B-Lizenz, die Aufgabe als Spielertrainer.