Die gute Nachricht vorweg: auch in 2022 können wir weiter Sport vor Ort anbieten. Aktuell gelten für alle Sportler ab 18 Jahre die 2G-PLUS-Regeln für Indoor-Sport, d.h. neben dem Impf- oder Genesensnachweis ist ein aktueller, negativer Test erforderlich.
 
WIR WOLLEN, DASS DAS SO BLEIBT! Angesichts der aktuellen, hohen Infektionszahlen wollen wir im TuS erreichen, dass durch den Sport zusätzliche keine Risiken eingegangen werden.
 
Daher haben wir unser TRAININGS- und HYGIENEKONZEPT ab sofort angepasst:

 * Unsere Übungsleiter/Trainer nehmen die Trainingsgruppen am Eingang der Gebäude (Sportzentrum Haupteingang, Schulsporthallen in Fleestedt und am Peperdieksberg) in Empfang und machen den 2G-PLUS-Check und stellen sicher, dass die Teilnehmer in der LUCA-APP eingecheckt sind.

* Die Übungsleiter/Trainer können für alle, die keinen aktuellen Testnachweis haben, einen Schnelltest unter Aufsicht durchführen. Hierfür berechnen wir je Test 2 Euro für alle Teilnehmer ab 18 Jahren, für Teilnehmer unter 18 stellt der TuS diese kostenfrei zur Verfügung. Für die Durchführung der Tests vor Ort werden zusätzlich 15 Minuten benötigt. Bitte sprecht mit eurem Übungsleiter/Trainer ab, wenn ihr noch vor Ort getestet werden möchtet.
* TAGESAKTUELLER TEST für ALLE Teilnehmer unter 18J: Für Teilnehmer unter 18 J sieht die Corona-Verordnung bisher keine besonderen Tests vor, da diese in der Schule regelmäßig getestet werden. Bis Mitte Januar sollen in Niedersachsen die Tests an jedem Schultag erfolgen, danach - wie bisher - voraussichtlich wieder alle 2 Tage. In Hamburg gelten ähnliche Regeln.
Um auch hier das Risiko von unentdeckten Infektionen zur verringern, empfehlen wir, ALLE TEILNEHNER TAGESAKTUELL ZU TESTEN. Bitte sprecht in den Trainingsgruppen ab, dass an Tagen, in denen die Teilnehmer keinen Test für die Schule durchgeführt haben, dieser vor dem Training durchgeführt wird. Der TuS stellt den Übungsleitern/Trainern hierfür kostenlos Tests zur Verfügung.
Bereits im Dezember wurde in einigen Mannschaften/Gruppen freiwillig so verfahren, um so auch Mitgliedern die Teilnahme am Sport zu ermöglichen, die mit Rücksicht auf gesundheitlich gefährdete Familienmitglieder ansonsten auf die Teilnahme am Sport hätten verzichten müssen.
* VERZICHT auf TESTSPIELE und WETTKÄMPFE mit externen Sportlern bei Kontaktsportarten, solange die Kontaktbeschränkungen wegen hoher Infektionszahlen bestehen.
 
Wir wissen, dass diese zusätzlichen Maßnahmen von allen Sportlern und natürlich von unseren Übungsleitern/Trainern einen zusätzlichen Aufwand und Engagement verlangen. Aber wir denken, das lohnt sich, wenn wir dafür Infektionen vermeiden und weiter unseren Sport ausüben können.
 
Das aktuelle TRAININGS- und HYGIENEKONZEPT des TuS findet ihr hier:
 
WIR HOFFEN AUF EURE MITARBEIT!